CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    WoDi_CX
    WoDi_CX

    Anzahl der Beiträge : 95
    Anmeldedatum : 17.12.18

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von WoDi_CX am Di 26 Feb - 11:59

    Hab mich dem Problem des Vergaserüberlaufs nochmals angenommen.
    Ich hab hier mal im Forum gelesen, dass man ein sog. Schlauchwaage nehmen kann um den Füllstand der Schwimmerkammer zu ermitteln.

    Hab aus dem Aquariumzubehör durchsichtige Schläuche geholt und auf den Ablauf gesteckt. Habe die zwei Schläuche
    dann nach oben gebunden. Oben Benzin rein und Ablaufschraube aufdrehen.
    Geile Sache. Funktioniert tadellos. Und siehe da, rechts war der Füllstand etwas höher.
    Forumsmitglied "güllmek" hat mir einen Schwimmer geschenkt (DANKE). Den habe ich eingebaut und dann die Prozedur nochmals von vorne.
    Jetzt war der Füllstand niedriger und nahezu identisch wie auf der anderen Seite. Hätte ich so nicht erwartet, dass die Schwimmer selbst so
    einen Unterschied verursachen können. Bin mal gespannt, ob dieses Problem damit gelöst ist.
    Schwimmerkammer habe ich im eingebauten Zustand abgeschraubt. Mit etwas Routine problemlos.

    Gruß
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von Navigator03 am Fr 19 Apr - 23:21

    BerndM schrieb:
    Die Schwimmernadelsitze sind eingepresst. Die würde ich nicht tauschen solang die Chance besteht das es nur Dreck im System ist.

    An Alle: Hat schon mal jemand die Sitze getauscht ? Geht das ?

    Gruß
    Bernd

    Ich weiß, der Beitrag ist alt, aber es gibt die Sitze zu kaufen, sogar von Keyster. Vielleicht für einige interessant.

    Schwimmernadelventilsitz
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von BerndM am Sa 20 Apr - 23:31

    Navigator03 schrieb:
    BerndM schrieb:
    Die Schwimmernadelsitze sind eingepresst. Die würde ich nicht tauschen solang die Chance besteht das es nur Dreck im System ist.

    An Alle: Hat schon mal jemand die Sitze getauscht ? Geht das ?

    Gruß
    Bernd

    Ich weiß, der Beitrag ist alt, aber es gibt die Sitze zu kaufen, sogar von Keyster. Vielleicht für einige interessant.

    Schwimmernadelventilsitz

    Ich habe sogar noch die Sitze liegen. Mit Gewinde reinschneiden bekommt man die "alten" Sitze sicher über eine Schraube gezogen, aber ob ich die
    neuen Sitze dann gerade eingepresst bekomme ? affraid
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von Navigator03 am So 21 Apr - 18:32

    Habe das zwar noch nicht versucht, aber warum nicht? Solange die Wandungen der Bohrung intakt sind.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von f104wart am Mo 22 Apr - 9:58

    Ich hab´s auch noch nie gemacht und bezweifele, dass es wirklich notwendig ist.

    Laut Hinweis in der Artikelbeschreibung ist der #Tausch nur erforderlich, falls das Originalteil mechanisch bzw. durch Korrosion etc. beschädigt ist. Das ist selten der Fall! Oft genügt eine gründliche Reinigung. Vor dem Ausbau unbedingt die Einpresstiefe messen. #


    Wichtig erscheint mir in erster Linie der Hinweis mit der Einpresstiefe.



    Wenn ich´s denn machen müsste, dann würde ich in etwa so verfahren:

    Vor dem Einpressen würde ich das VergGehäuse auf alle Fälle erwärmen und den Ventilsitz über Nacht in die Gefriertruhe legen oder mit Vereisungsspray abkühlen.

    Zum Einpressen baut man sich eine Vorrichtung, die, wenn man sich das Teil nicht drehen kann, notfalls aus einer Schraube oder einem Stück Gewindestab mit zwei gegeneinander gekonterten Muttern besteht.

    Um eine möglichst große und planebene Fläche zu erhalten, könnte man auf die vordere Mutter eine Unterlegscheibe kleben oder eine Bundmutter nehmen.


    VOR dem Rausziehen des alten Sitzes spannt man die Vorrichtung in eine Ständerbohrmaschine ein, legt das Vergasergehäuse auf den Maschinentisch, fährt mit dem Werkzeug hinein und ermittelt so die Einpreßtiefe.

    Das Maß sichert man mit dem Tiefenanschlag.

    Dann erst schneidet man das Gewinde in den alten Sitz, erwärmt das Gehäuse mit einer starken Heißluftpistole oder einem Lötbrenner und zieht den alten sitz heraus.

    Da sich das Alu deutlich mehr ausdehnt als Messing, sollte der Sitz mehr oder weniger "herausfallen", ohne dass die Bohrung und die Passung beschädigt werden.

    Nun heizt man dem Gehäuse noch ein bischen ein, nimmt den abgekühlten neuen Sitz, legt ihn vor die Bohrung und schiebt ihn mit der Vorrichtung schön achsparallel bis zum Tiefenanschlag ein.


    ...Nur mal so als Anregung. Wink






    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    2Blocks

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 19.08.19

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von 2Blocks am Do 22 Aug - 23:24

    Hallo zusammen
    Ich muss dieses Thema nochmal aufrollen, da ich aktuell ein sehr ähnliches Problem mit dem Vergaser haben.
    Allerdings läuft das Benzin bei mir erst nach einer Fahrstrecke von ca. 10-20 Km aus, im kalten Zustand ist alles ok.
    Sobald ich den Benzinhahn im warmen Zustand schließe, hört es auf, beim öffnen läuft das Benzin wieder aus dem Belüftungsschlauch der rechten Seite.

    Ich habe die Schwimmerkammer schon gereinigt und auch den Schwimmer inkl Nadel getauscht. Leider ohne Erfolg. Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Lässt sich das Problem mit den beschriebenen Symptomen ggf. eingrenzen?

    Vielen Dank im Voraus.
    Besten Gruß
    Dominik
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von Navigator03 am Fr 23 Aug - 6:57

    Hast Du für die Nadel ein Originalteil verwendet? Wenn nicht, könnte es daran liegen.
    Komisch, daß es offenbar oft der rechte Vergaser ist.
    avatar
    2Blocks

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 19.08.19

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von 2Blocks am Fr 23 Aug - 7:36

    Ja habe ein Originalteil verwendet.

    Bei mir war es als erstes der linke Vergaser. Hab das gute Stück ausgebaut und in dem Zuge gleich beide Seiten sauber gemacht. Links ist jetzt dicht, aber dafür ist das Problem nach rechts gewandert und da bekomme ich es nicht gelöst.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 23 Aug - 8:28

    Tausch mal die Schwimmerkammern untereinander.
    Wenn der Fehler mit wandert, dann ist vermutlich ein Haarriss in dem Überlaufröhrchen.

    Schau mal hier
    Und hier


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    2Blocks

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 19.08.19

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von 2Blocks am Fr 23 Aug - 10:59

    Super, vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mir am Wochenende mal angucken.

    Gesponserte Inhalte

    Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe! - Seite 2 Empty Re: Vergaser läuft aus.. Bitte um Hilfe!

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Sep - 9:08