CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mo 22 Apr 2019 - 9:24

    Nein, Jürgen, Zemtrierhülsen (Paßhülsen) vom Notordeckel sind das definitiv nicht. Das kann ich zu 100% ausschließen.

    Ich denke eher, dass es diese Hülse (Pos. 22) ist.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Mo 22 Apr 2019 - 14:10

    ..... TREFFER - VERSENKT - jetzt werden sie noch ihren angestammten Platz finden - Danke Ralf !

    Was ich noch gerne wüsste: ist das KLOKKEN und KLAKKEN beim Schalten normal ? Der Motor ist ja quasi neu.

    Die Kupplung rutscht nicht - auch beim hochtourigen Beschleunigen nicht.
    Beim Einlegen des ersten Ganges zeigt sich auch kein Drang nach vorne ...

    Beim 85tsder denke ich das da die Kupplung neu muß - Schaltung hakelig und Drang noch vorne, der erste Gang sprang gerne wieder raus .... - das werde ich aber noch sehen.
    Den habe ich gerade ausbluten lassen und bin mal gespannt wie er sich von innen präsentiert.
    Das Lüfterrad  wurde auf jeden Fall vom Vorbesitzer schon erneuert, das läßt schon mal Hoffnung aufkommen.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mo 22 Apr 2019 - 14:27

    sinomai schrieb:
    Was ich noch gerne wüsste: ist das KLOKKEN und KLAKKEN beim Schalten normal ? Der Motor ist ja quasi neu.

    Meinst Du beim Rauf- oder beim Runterschalten?

    ...Das "Klokken und Klakken", wie Du es bezeichnest, kommt vermutlich von zu langsamem Schalten bei nicht passender (Anschluß)Drehzahl.

    Runterschalten sollte man nur mit Zwischengas.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Mo 22 Apr 2019 - 19:32

    .... vor allem beim einlegen des ersten Ganges. Beim rauf- und runter schalten ist es nicht so auffällig .....
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1970
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von BerndM am Mo 22 Apr 2019 - 22:57

    Das ist normal, auf jeden Fall der erste Gang . Bei anderen Motorräder noch extremer, auch hochpreisigen. Mach Dir keinen Kopf drum.
    Beim Runterschalten Zwischengas, wie Ralf schon erwähnt hat. Wenn das bei den weiteren Gängen beim Hochschalten Geräusche macht
    kann es sein das Du den Kupplungshebel nicht ganz durchgezogen hast. Oder ein wenig zu viel Spiel im Kupplungshebel. Ca. 1 cm ohne
    Widerstand am Ende vom Kupplungshebel bis zum Griffende ist gut eingestellt.

    Gruß
    Bernd
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Sa 27 Apr 2019 - 0:40




    Dann nehm' ich das mal als normal - aber trotzdem Frage ich mich:
    Wodurch entsteht das Klakken ? Zumal dein - jetzt laufender - Motor geräuschlos Schaltet ....

    Jetzt möchte ich aber weiter von meinen anderen Baustellen erzählen.

    Als meine 14tsder noch in einem Stück war, habe ich mich gewundert über den Lenkanschlag - zur einen Seite ging es einiges weiter als zur anderen.
    Offensichtlich war für mein Laienauge nichts. Der Anschlag am Rahmen und an der Gabelbrücke sind vorhanden !! ???

    Nachdem ich den Rahmen mittlerweile von seinen Anhängseln befreit habe, habe ich echt gestaunt,
    aber es bestätigt sich immer wieder "ES GIBT NICHTS WAS ES NICHT GIBT" auch dieses:

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0921

    .... es ist nicht immer leicht die Mitte zu finden. Vor allem wenn man vor dem Anhalten abgestiegen ist ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0924


    Da es mir bisher immer gelungen ist vorher abzusteigen, denke ich die Mitte zu finden.
    Im Faden "Rahmenkiller Lenkanschlag" konnte ich erfreut lesen, daß das kein Problem ist.
    Den Rahmen wird gestrahlt und gepulvert, und dann mal sehen welche Anhängsel, wie, einen Platz an ihm finden.

    Parallel dazu habe ich angefangen den 85tsder Motor zu zerlegen. Er zeigte sich so:

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0923" />

    Das sieht alles nicht schlecht aus, nur die Lichtmaschine wird ihren Platz dauerhaft verlassen müssen. Die Dichtungen  ließen sich bisher alle problemlos abheben. Es ist bestimmt noch nicht lange her, daß der Motor offen war.


    Die Steuerkette darf wohl noch ein paar Kilometer Steuern.
    Sie wurde schon mal erneuert, der Fraßschaden zeigt auf jeden Fall das diesem Motor nicht immer die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wurde.
    Die Hülsen der "Wasserleitung" und die Zentrierhülsen saßen fast alle fest, waren nur durch zerstören zu entfernen.
    Der Messingknopf im Rotor zeigt rundherum Rost, ist das ein Problem ?
    ... und was mir jetzt gerade auffällt - sind das Körnerpunkte rechts und links vom Knopf ?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0925

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0926


    Jetzt kommt eine Problemzone - das was hier fehlt ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1010

    .... ist hier zu viel ;-(

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1011

    Ich glaube an diesem Motor wurde nicht unbedingt mit Drehmoment gearbeitet, viele Schrauben saßen "Bombenfest" - sowas kommt von sowas ...

    Ich habe von zwei Möglichkeiten gelesen.
    Einmal die "Draht- Reparaturhülsen" für die ich ein Gewinde schneiden muß, und von den "Gewindebuchsen" die sich selber einschneiden. Was würdet Ihr machen ?
    Oder sollte ich das lieber machen lassen, oder neuen Zylinderkopf ?


    Ein Fundstück habe ich noch, es lag vor / im "Ablaufloch" woher könnte das sein ? Und ich wüßte
    gerne noch was diese Innensechskantschraube für eine Bedeutung hat.

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1014

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1012

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1013

    ....  jetzt mach ich aber Feierabend und bin gespannt auf eure Antworten ....
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Sa 27 Apr 2019 - 8:51

    .... jetzt ist die Nacht vorbei und es gibt noch mehr ...  

    .. diese Feder hat etwas Überlänge, macht  sie ihre Arbeit trotzdem ?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_0927


    ....  der Zylinderkopf ließ sich einfach abheben ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1022


    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1015


    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1016


    ..., der Schnipsel auf dem Kolben war was von der Dichtung,  den Kolben konnte ich mit mit einem Reiniger einfach blank putzen aber eine frühere Begegnung hat ihre fühlbaren Spuren hinterlassen ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1021

    .... und aus dem Wassermantel drei Schippen von Diesem herausfischen fühlt sich an wie Sand ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1017



    .... die Einstellschrauben hatten auch schon bessere Tage - das sind drei, die am meisten abbekommen haben, die anderen sehen auch nicht viel besser aus ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1018

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1029



    .. die Flächen der Ventile sehen aber noch gut aus ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1028

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1030

    ... und jetzt wird gefrühstückt ...
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Sa 27 Apr 2019 - 9:55

    sinomai schrieb:Wodurch entsteht das Klakken ? Zumal dein - jetzt laufender - Motor geräuschlos Schaltet ....


    Ich denke mir, das ist reine Interpretationssache. Ohne das "Klakken" gehört zu haben, kann man dazu nicht viel sagen. Das was der Eine als "Klakken" bezeichnet, ist für den anderen geräuschlos, weil es eben normal ist.





    Die Steuerkette darf wohl noch ein paar Kilometer Steuern.
    Sie wurde schon mal erneuert, der Fraßschaden zeigt auf jeden Fall das diesem Motor nicht immer die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wurde.
    Die Hülsen der "Wasserleitung" und die Zentrierhülsen saßen fast alle fest, waren nur durch zerstören zu entfernen.


    Ich habe welche aus V2A, falls Du Interesse daran hast.

    Die Steuerkette würde ich, wenn es MEIN Motor wäre, trotzdem erneuern, auch wenn sie noch ein paar km macht. Die Arbeit, dafür irgendwann den Motor noch einmal ausbauen und öffnen zu müssen wäre MIR zu blöd.

    Das, was Du jetzt an der Steuerkette sparst, zahlst Du hinterher an Dichtungen und O-Ringen wieder drauf.






    Der Messingknopf im Rotor zeigt rundherum Rost, ist das ein Problem ?
    ... und was mir jetzt gerade auffällt - sind das Körnerpunkte rechts und links vom Knopf ?

    Das ist kein Rost, das ist wahrscheinlich eingebranntes Öl. Auf die Körnerpunkte hab ich an dieser Stelle noch nie geachtet. Entweder sind sie normal, oder der Impulsgeber war lose und jemand hat ihn mit den Körnerpunkten fixiert. Ich kann, wenn ich nachher in der Werkstatt bin, gerne mal nachschauen. Ich muss eh einen Motor auf machen.





    Jetzt kommt eine Problemzone - das was hier fehlt ....
    .... ist hier zu viel ;-(

    Ich glaube an diesem Motor wurde nicht unbedingt mit Drehmoment gearbeitet, viele Schrauben saßen "Bombenfest" - sowas kommt von sowas ...

    Ich habe von zwei Möglichkeiten gelesen.
    Einmal die "Draht- Reparaturhülsen" für die ich ein Gewinde schneiden muß, und von den "Gewindebuchsen" die sich selber einschneiden. Was würdet Ihr machen ?
    Oder sollte ich das lieber machen lassen, oder neuen Zylinderkopf ?


    Das Gewinde ist überhaupt kein Problem. Ich mache an dieser Stelle grundsätzlich, auch bevor das Gewinde kaputt geht, HeliCoil Buchsen rein, um eine galvanische Trennung zwischen dem Alu und der Schraube zu bekommen.

    Das die Schraube fest saß, ist die Regel. Das liegt daran, dass es zwischen Stahl und Alu sogenannte Kontaktkorrosion gibt. Mit den HeliCoil Einsätzen hab ich das nicht mehr, weil die Schraube dann keinen direkten Kontakt mehr mit dem Alu hat. Was der Einsatz an seiner Aussenseite macht, ist mir egal.

    Was ich Dir anbieten kann ist, dass Du mir die Köpfe zuschickst, ich Dir die Gewindeeinsätze einbaue und Dir die Köpfe zusammen mit den V2A-Hülsen für die Wasserkanäle wieder zusende. ...Hast Du schon neue Kopfdichtungen??




    Ein Fundstück habe ich noch, es lag vor / im "Ablaufloch" woher könnte das sein ? Und ich wüßte
    gerne noch was diese Innensechskantschraube für eine Bedeutung hat.

    Das ist einfach nur der Rest einer alten Ventilschaftdichtung. Die Iskt-Schrauben sind nur Stopfen zum Verschließen der Wasserkanäle




    .. diese Feder hat etwas Überlänge, macht sie ihre Arbeit trotzdem ?


    Nein, die Feder hat es natürlich hinter sich. Die geht aber nur dann kaputt, wenn man beim Abnehmen des Deckels nicht darauf achte, die Schaltwelle immer wieder zurück zu drücken.

    Das Dumme an der Sache ist, dass die Feder nicht mehr lieferbar ist. Du kannst mal fragen, ob jemand noch eine hat, die er nicht mehr braucht.

    Ich kann Dir auch eine anbieten, aber nur ungern, weil meine Voräte auch irgendwann zu Ende gehen.






    .... und aus dem Wassermantel drei Schippen von Diesem herausfischen fühlt sich an wie Sand ....

    Auch das ist kein Grund zur Sorge. Das sich da unten Dreck drin sammelt, ist normal. Wichtig ist, dass Du zur Wiederbefüllung Deines Kühlsystems destilliertes Wasser und silikatfreies Frostschutzmittel nimmst





    .... die Einstellschrauben hatten auch schon bessere Tage - das sind drei, die am meisten abbekommen haben, die anderen sehen auch nicht viel besser aus ....

    Da musst Du wohl oder übel neue rein machen. Ich würde Dir auch empfehlen, die Ventile auszubauen, zu reinigen und neu einzuschleifen.
    Kann ich in Verbindung mit den Gewinden gerne für Dich machen, wenn Du selbst nicht die Möglichkeit dazu hast.

    ...Wie sehen denn Deine Kipphebelwellen aus? Hast Du Dir die schon mal angeschaut?


    Der Verschleiß der Einstellschrauben und Pittingbildung an der Nockenwelle und den Ventilschaftenden ist die Folge zu großen Ventilspiels.

    Ich empfehle Dir, das Ventilspiel künftig auf die alten Werte mit 0,08/0,10 einzustellen. Vorausgesetzt, der Motor ist ungedrosselt und kann frei ausatmen.
    Wenn nicht, dann ist es besser, die Auslaßventile auf 0,12 einzustellen oder 0,10 und sie dafür etwas öfter zu kontrollieren. Die Einlaßventile können grundsätzlich auf 0,08 eingestellt werden.






    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3238
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 27 Apr 2019 - 14:20

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1012
    Das ist ein abgebrochenes Stück von der Führung/Dichtung einer Ventildeckelschraube Wink


    Zuletzt von Brummbaehr am Sa 27 Apr 2019 - 20:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tausche F gegen V)


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Sa 27 Apr 2019 - 15:24

    Oder so... Wink

    Ja, stimmt. Ich war beim unteren Bild hängen geblieben. Da konnte man es nicht so eindeutige identifizieren. Aber jetzt, wo Du´s sagst... Very Happy



    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Sa 27 Apr 2019 - 23:27

    Vielen Dank für eure Einschätzungen !!

    Das das ein Rest von einer Deckelschraubendichtungen ist, wird stimmen - die sind sehr bröselig gewesen
    und schon in die Tonne gewandert.

    Auf jeden Fall werde ich mich an Dein Angebot für tatkräftige Unterstützung erinnern, Ralf - wenn ich Grenzen kommen sehe.
    Aber dank des tollen Forums hier, und meinem handwerklichem Geschick sind noch keine in Sicht ;-)

    Mit deiner Meinung zur Steuerkette bin bei dir, Ralf - auch die wird ersetzt werden. Ich habe schon eine Bedarfsliste angefangen, die begann mit
    den Motor- Deckelschrauben, kaum eine ist noch original. Sie wird dich früher oder später erreichen.

    Da ich gerade erst angefangen habe den Motor zu zerlegen, wird es wohl noch eine Weile dauern bis ein Ende der Liste in Sicht kommt.
    Mein Vorhaben ist, diesen Motor komplett zu zerlegen .....
    Als ich zu Anfang das neue Flügelrad sah, hatte ich ja ein wenig Hoffnung auf gute innere Werte, aber nachdem ich jetzt den
    Zylinderkopf demontiert habe, ist diese Hoffnung auf nimmer wiedersehen verflogen ....

    Diese Kipphebelwellen taten ihr übriges dazu, deutlich sicht- und fühlbare Riefen

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1032

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1031


    .... diese Buchse des Kipphebels ist einwandfrei

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1035


    .... aber hier - ist wohl auch dessen Ende nicht fern ;-(

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1033

    Ich bin mal gespannt was mich da noch erwartet .....
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Sa 27 Apr 2019 - 23:43

    Ich glaube, deine Bedarfsliste zu kennen. Very Happy

    ...Wir nähern uns wieder der Liste, die ich ganz am Anfang geschrieben hatte. Ich werde sie entsprechend ergänzen und Dir zusenden. Deine Email-Adresse hab ich ja noch. Wink



    Wegen der Ventildeckelschrauben und der Gummis wende Dich mal an Micha, den Polierteufel. Wink

    ...Vielleicht hat er auch noch gute Einstellschrauben. Ich hab nur neue und die mit den Kugeln sind noch nicht fertig.



    PS: Den eingerissenen Lenkanschlag kannst Du ausrichten und anschweißen. Dabei sollte aber ein Stück Rundmaterial in dem Lagesrsitz stecken, das genau dem Aussendurchmesser der Lagerschale entspricht. Wink



    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Sa 27 Apr 2019 - 23:55

    ... 4 sehr gute Ventildeckeschrauben samt deren Dichtungen inkl. Deckeldichtungen hab ich bereits günstig (16,-) bei Ebay erstanden.
    Wie ist denn deine Meinung zu der Kipphebelgeschichte ?
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am So 28 Apr 2019 - 3:23

    Na ja, die sind fertig, was sonst?

    Genau so, we die Wellen eingelaufen sind, sind die Lager ausgeschlagen. Wie willst Du denn damit jemals ein vernünftiges Ventilspiel einstellen?


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am So 28 Apr 2019 - 16:11

    .... ok - und beim rechten Zylinder sieht's genauso aus ..... dann hab' ich noch was für die Liste, mal sehen wie lang sie noch wird, bzw. deiner Meinung nach sein wird.

    Vielen Dank noch mal, einen guten Start in die nächste Woche wünsch' ich
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Fr 3 Mai 2019 - 17:16

    Moin moin,

    nachdem ich gestern eine kleine Runde gedreht habe, mein Moppet abstellte, und nach dem Kaffee danach, wieder nach draußen kam,
    sah ich zwei kleinere  Kühlwasserpfützen links unter dem 14tsd Motor Shocked

    Ich sah und fühlte keine Leckstelle, alles trocken Wasserrohr Kühler ....  .
    Ich dachte: Vieleicht noch Restmenge von dem was beim Auffüllen daneben ging und sich irgendwo gefangen hatte und jetzt ist es dann weg.

    Aber nachdem ich gerade die Ventile noch mal nachgestellt habe und noch mal gestartet hab' um zu hören,
    sah ich wieder eine Pfütze entstehen ... aber auch woher es kommt  -  linker Zylinderkopf.

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Img_1036

    Da gibt es wohl nur eins - neue Kopfdichtung.
    Ich wünsche mir jedoch von euch jetzt 'ne einfachere Lösung, aber ich befürchte die gibt es nicht.

    Zumindest habe ich noch zwei Kopfdichtungen liegen - die waren jedoch für den 85tsder gedacht - manchmal kommt es halt anders als man denkt und werde mich dem widmen - das übt ja auch ....
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3238
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 3 Mai 2019 - 20:24



    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Fr 3 Mai 2019 - 20:55

    ...  damit habe ich mich jetzt schon angefreundet, nützt ja nix !
    Aber ich bin schon froh, das daß Wasser nicht nach innen weggelaufen ist.
    Ich werde jetzt auch gleich beide Kopfdichtungen erneuern - es werden noch die ersten sein, und
    wenn ich schon mal dabei bin - auch gleich die  Ventilschaftdichtungen erneuern ....
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Fr 3 Mai 2019 - 21:26

    ...Womit wir auch wieder bei den Kipphebelwellen und den Kipphebeln sind. Wink


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Fr 3 Mai 2019 - 22:19

    ....jupp - sie wollen halt gesehen werden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das daß bei diesem noch 'ne Baustelle wird - die Baustelle bei 85 reicht .....
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Fr 3 Mai 2019 - 23:20

    Das hoffe ich auch nicht, muss aber zugeben, dass ich in Gedanken bei den anderen war. Wink

    ...Du machst mich ganz kirre mit Deinem Durcheinander bei den Motoren. Laughing


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Fr 3 Mai 2019 - 23:26

    ..... mir wäre es auch wesentlich lieber wenn ich nur um den einen kümmern müßte.
    Was passiert eigentlich wenn das Wasser nach innen weg läuft - wie macht sich das bemerkbar ? Läuft er dann heiß wenn alles Wasser weg ist ?
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Fr 3 Mai 2019 - 23:42

    .... natürlich läuft er heiß wenn alles Wasser weg ist, ich meine - gibt es vorher schon Auffälligkeiten dafür, das da was nicht stimmt ?
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Sa 4 Mai 2019 - 0:04

    So lange sie läuft, merkst Du nicht viel. Aber sie springt nach dem Abstellen nicht mehr an, weill der Überdruck aus dem heißen Kühlsystem das Wasser in den dann drucklosen Zylinder drückt.

    Wenn sie dann nach entsprechend langem Orgeln doch kommt, haut´s Dir weißen Rauch aus dem Auspuff.


    ...Und da, wo die Dichtung kaputt ist, findest Du beim Abnehmen des ZylKopfes einen schön sauber gewaschenen Kolbenboden vor. Very Happy


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 57
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Sa 4 Mai 2019 - 0:12

    .... macht innen also nichts kaputt reinigt nur Smile

    iss bei mir dann wohl nur nach außen hin undicht .....

    Gesponserte Inhalte

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren - Seite 3 Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Sep 2020 - 7:36